Netzwerk-Idee

Die Idee des vernetzten Handelns ist so alt wie die Menschheit. Die Möglichkeiten die von einem gut funktionierenden Netzwerk ausgehen, sind um ein Vielfaches größer, als der einzelne Mensch erreichen kann.

 

Vision

Die weltpolitischen Ereignisse bewegen sich seit Jahren in eine Richtung, die für unseren Planeten Erde nicht förderlich ist. Durch politische und wirtschaftliche Aktionen gerät der Zustand unserer Erde, und damit der Biosphäre, nach dem jetzigen Stand der Wissenschaft immer mehr aus dem Gleichgewicht. Aus wissenschaftlicher Sicht geht man sogar davon aus, dass mit einem globalen Niedergang innerhalb der nächsten zwei Generationen gerechnet werden muss – falls kein Umdenken erfolgt.

 

Angeregt durch diese weltpolitischen Ereignisse wurde dieses Netzwerk gegründet, um eine Möglichkeit zu schaffen, Energien zu entwickeln, die uns selbst und die Erde nachhaltig harmonisieren. Es geht um die Erkenntnis eines globalen Bewusstseins für die Vernetzung von Menschen, Kulturen und der Natur und den Frieden in unserem Denken, Fühlen und Handeln.

 

Realisierung

Wir haben die Chance und die reale Möglichkeit der immer mächtiger werdenden Seite in Richtung Zerstörung Einhalt zu gebieten und die Harmonisierung der Biosphäre  unserer Erde herbeizuführen. Wichtig dabei ist für jeden Einzelnen von uns, sich zu öffnen und in den anstehenden Prozess mit einzubringen. Damit haben wir die Kraft, Energien in förderliche, lebensachtende und lebenserhaltende Richtungen zu lenken.

 

Wir haben ein gemeinsames Problem, das gelöst werden will. Weltweit gibt es Menschen, welche die Problematik im vollen Umfang verstanden haben und sich für die Regeneration der Erde einsetzen.

 

Die Arbeit im Netzwerk besteht u.a. darin, unser auf Polaritäten ausgerichtetes Denken in Bahnen des Ganzheitsdenkens und des Ganzheitshandelns zu lenken. Wie dies erfolgen kann und welche Möglichkeiten wir dazu haben, wird praktisch umsetzbar in einem geschlossenen, vertraulichen Rahmen erörtert.

 

„Wir müssen Brücken zueinander bauen,

wenn wir in dieser wahnsinnigen Welt

Aussicht auf Rettung haben wollen."

Sir Peter Ustinov