Der MAYA-Kalender „KINIL“

 

Der MAYA-Name des Kalenders  „KINIL“

 

„KINIL“ bedeutet „Menschheit“. „KINIL“ ist der älteste Kalender Amerikas.

Es ist kein Sonne–Mond–Kalender, kein Geheimkalender.

Bei diesem Kalender stand der Mensch im Mittelpunkt.

 

„Kalender der 13-Einheiten“ wird er bei den Azteken genannt.

Diese Einschätzung beruht vielleicht darauf,

daß die größte Einheit „KINIL“ (47.320 Jahre) sich aus 13 einzelnen Einheiten je 3.640 Jahren zusammensetzt       (= 13 x 3.640 Jahre = 47.320 Jahre) und darauf,

daß 13 Schwangerschaften (je 280 Tage) genau 10 Jahre sind (= 13 x 280 Tage = 3640 Tage = 10 Jahre je 364 Tage).

„Kalender der Schöpfungsgeschichte“ wird er in den Überlieferungen der MAYA genannt,

auch „Kalender von ATLAN“ oder „Kalender der Menschheit“.

 

Dieser MAYA – Kalender ist 6-stufig. Die Ziffern stehen auf 6 Stufen übereinander wie auf Leiterstufen:

Die größte Einheit steht auf der obersten, die kleinste Einheit auf der untersten Stufe.

Manchen Interpreten haben ihn sogar als Schreibfehler des 5-stufigen „KUL-Kalenders“ angesehen.

Diese Verwechslung beruht wahrscheinlich darauf, daß beide Kalender dieselben Symbole verwenden.

…..

Das Gründungsdatum von ATLAN (aufgeschrieben im Codex Dresdensis Seite 62)

ist der 19. Februar 12 900 v. Chr. (= 4.3.0.0.0.0) …..

 

—>>  KINIL Kalender DEUTSCH—PDF

Forschungen

 

Joachim

Rittstieg